Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.

Tel. +49 821 519966 | Instagram | Facebook | Kontakt

EnglishGerman
 

Blog

Africachild e.V. / Blogbeiträge  / Jennifer hat wieder eine Zukunft

Jennifer hat wieder eine Zukunft

Wie Jennifer und ihr Baby durch Africachild e.V. wieder eine Zukunft erhalten hat

Es liest sich schockierend. Jennifer welche mit 15 Jahren mehrfach vom Freund der Mutter vergewaltigt wurde von ihm schwanger. Als Jennifers alleinerziehende Mutter erfuhr wer der Vater war distanzierte sie sich von ihr. Ließ sie alleine im Krankenhaus und kümmerte sich nicht mehr um sie und ließ sie mit Ihrem Schicksal alleine.
Erst als das Krankenhaus Africachild e.V. informierte änderte sich für Jennifer vieles.
Die schwer traumatisierte Jugendliche und ihr Junge mit dem Namen Shadrack wurde in das Africachild Village aufgenommen. Dort wurde ihr nicht nur psychologisch geholfen, sondern sie lernte auch Housekeeping Fähigkeiten wie Zimmerreinigung und in einer Wäscherei zu arbeiten. Alles das was sie benötigt um später alleine den Lebensunterhalt für sich selber und Ihr Kind zu bestreiten.

Da das Africachild Village nur für Kinder und Jugendliche konzepiert ist wurde Jennifer mit dem 18. Lebensjahr in Africachild Bridge übernommen. Africachild Bridge ist eine Einrichtung die sich um die Nachsorge der der Africachild Village Mütter kümmert. So hilft Bridge ihnen bei der Kinderbetreuung während sie arbeiten, hilft ihnen bei Behördengängen und Aufgaben die sie selber noch nicht bewältigen können und steht ihnen zur psychologischen Betreuung noch zur Seite.

Jennifer und Shadrack haben durch Africachild wieder eine Zukunft bekommen. Jennifer ist nun eine selbstbewusste, engagierte und fürsorgliche Frau und Mutter, die durch Africachild gelernt hat ihr Leben zu meistern.